3D Drucker Kit, LESHP P802M 3D Printer Acryl Hochprä zise Selbstbauen Extruder

5 Kundenbewertungen

Verkauf
118 99
+


Produktbeschreibung

  • ★Überlegene Konfiguration★ Aktualisiertes hochentwickeltes Mainboard, überlegenes Stromversorgungssystem, 240W, 110V-240V, kundenspezifische MK8-Düse, T-förmige Leitspindel, fortschrittlicher und schneller Motor, LCD-Bildschirm, englische Schnittstelle, 5 Tasten für einfache Bedienung, SD-Unterstützung Karten- und Offline-Druck.
  • ★Hervorragende Qualitätsleistung★ LCD-Bildschirm zur Anzeige; einfache Steuerung durch 5 Tasten; customerized gute Qualität Extruder; 4 Sterne Gewindespindel Messingmutter & hohe Import Bleistange; hochwertige Schrittmotoren (ohne Unterbrechung für 1000 Arbeitsstunden), aktuelles Mainboard, mehr Funktionsunterstützung, hochwertige Stromversorgung, 3D-Drucker-Paket.
  • ★Erschwinglicher 3D-Drucker für Jedermann★ DIY-3D-Drucker-Kit-Design und strenge Qualitätskontrollstandards liefern qualitativ hochwertige Produkte zu fairen Preisen. Egal, ob Sie Professional, Maker, Designer oder Hobbyist sind, Sie können Ihren eigenen 3D-Drucker mit eigenen Händen zusammenstellen und etwas Einzigartiges schaffen.
  • ★Unterstützung vieler 3D-Filamenttypen★ Die beheizte Bauplatte und die große Auswahl an Extrudertemperaturen ermöglichen den Einsatz dieses Druckers mit vielen Arten von 3D-Filamenten, von einfachen Filamenten wie ABS und PLA bis hin zu moderneren Materialien wie leitfähigem PLA und Holz ..etc.
  • ★Sorglos Kundendienst★ Versorgt die gute Qualität die Produkt und gut Service. Wenn dieses Produkt irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren und wir werden so schnell wie möglich zu lösen, Ihre Zufriedenheit ist unser oberstes Gebo.

Spezifikationen

Druck-Verfahren/Technologie: Fused Filament Fabrication (FFF).

Offline-Druck: Unterstützung

LCD-Bildschirm: Unterstützung

Steckertyp: USA, UK, EU

 

Leistungsparameter

Bauraum: 0*0*40mm(Max)

Druckgenauigkeit: X, Y-Achse 0,0 mm Z-Achse 0,004 mm

Filament Durchmesser: .75mm

Nozzle Durchmesser: 0.4mm

Filament Typen: PLA,ABS,HIPS,WOOD,PC,PVC

Druckgeschwindigkeit: 40-0 mm / s

X, Y-Achsengeschwindigkeit: 000mm / min

Geschwindigkeit der Z-Achse: 00 mm / min

 

Software

Operating System: Windows/Mac/Linux

Steuerungs-Software: GT-host, Repetier-Host, Printrun

Datei-Formate: .STL, G-code

 

Temperaturen

Hotbed Temp: 0-0 Grad

Bedingung Temp: 0-0 Grad

Extruder Temp: 70-0 Grad

 

Elektrische Angaben

Netzteil :

Eingang: 0V/0

Ausgang:DCV/0A ,40W

Connectivity: USB, SD card (unterstützt stand-alone Druck)

 

Mechanische Angaben

Gehäuse: Laser-geschnittenden Acryl Platten mit 8 mm Dicke

Bauplatform: Super-ebene Aluminum-Platte +MKA HeizBett

XYZ Achsen: Abnutzungsarm, Rostfrei, VA

Stepper Motoren: .8°step Winkel mit / micro-stepping

Physical structure: Reprap

 

Physikalische Abmessungen & Gewicht

Abmessungen: 500x 400 x 48 mm

Abmessungen VersandKiste: 47x 47 x 8 mm

Netto Gewicht: 8kg

Versandgewicht: kg

 

Package list

x obere Platte

x Seitenplatte

x Bodenplatte

x Grundrahmenhalter (vorne)

x Grundrahmenhalter (Rückseite)

x Verbindungsplatte

x Hotbed-Plattform

x Schubstangenbegrenzung

 

Heizende

Satz Druckplattform (Aluminium)

Satz Extruder (montiert)


Kundenbewertungen(5)

Bewertung schreiben
Schmi
5. Mai 2018
Der 3D Drucker zum selbst bauen, kommt in einer kompakten Verpackung. In der Verpackung befindet sich alles, welches man fürs erfolgreiche drucken braucht. Praktischerweise befindet sich in der Verpackung ein microSD zu USB Adapter. Auf der microSD-Karte ist eine PDF Datei, die Schritt für Schritt beim Aufbau des Druckers hilft.

Für den Aufbau des 3D Druckers sollte man sich viel Geduld und genug Zeit nehmen. Es empfiehlt sich zudem auch eine zweite Person, am besten eine Person, die bereits Erfahrung mit 3D Druckern hat. Auch gestaltet sich das anbringen des Zahnriemens wesentlich angenehmer, wenn man es zu zweit machen kann. Nach dem Aufbau und kleineren feinen Einstellungen, wie zB das leveling vom heat bed, konnte ich dann direkt los legen.

Zu allererst habe ich einen callibration Würfel gedruckt, um die Einstellungen zu überprüfen. Fürs erstellen meiner gcode Dateien habe ich Cura benutzt. Meine ersten Ergebnisse habe ich zur Demonstration hier hoch geladen.
fra-repp
30. Mai 2018
man darf nicht vergessen fuer wwelchen preis man kauft. es waren alle teile vorhanden, schrauben in huelle und fuelle, selbst alle werkzeuge bis auf einen 13er maulschluessel ( am besten zwei zum kontern ). schwaechen waren immer da wo baugruppen vormontiert waren. der extruder war versetzt montiert. die flucht zwischen stepmotor ( filamentvorschub ) und duese waren gar nicht gegeben, auch nicht in der naehe. die messingbuchsen mit den dreigaengigen gewinde fuer den z-achsen antrieb ( beidseitig ) waren auf den gedruckten fuehrungselementen so mies entgratete ( total ballig - etwa 1 -1,5 mm ) das die buchsen derart verspannt waren das die gewindestangen auf einer seite garnicht und auf der anderen seite so strammgaengig waren das der stepmotor bestimmt kurzfristig abgraucht waere. die fuehrungsstangen in allen achsen haben so schlechte bis gar keine schlupffasen, das ich mir aus einer kugelumlaufbuchse 1-2 kugel rausgedrueckt habe. es ist also in vielen bereichen ein wenig handwerkliches grundwissen angebracht, der umgang auch mit der schlichtfeile waere nett. als software ist repetierhost begelegt, die ist aber nur zum slicen, es koennen damit keine modelle erzeugt werden. da bietet sich freecad an oder eben besser, software wie solidwork - ebenso sind grundkenntnisse im 3d-modelling sinnvoll. es wird zur probe eine stl datei mitgeliefert aus der sich ein gcode erstellen laesst. die aufbauanleitung befindet sich auf einem mini sdcard adapter ( usb ). die card kann spaeter auch zum druck eigestetzt werden. funktioniert einwandfrei. die aufbauanleitung ist gut strukturiert und fuer mich leicht verstaendlich ( ich glaub die war auf englisch ). als aesthaet hat man zusaetzlich die leidvolle aufgabe, die schutzfolie ( papierartig ) von den wohl wasserstrahlgeschnittenen teilen abzupulen. muss man aber nicht.....
warum 5 sterne - ich glaube kaum das in dieser preisklasse grosse unterschiede zu den konkurenzangeboten bestehen. die teile passen alle zusammen, mit den beschriebenen ausnahmen und das ist nicht selbsverstaendlich. das wichtigste ist aber die funktion und die ist gegeben. ich bin so damit zufrieden und wuerde das geraet erneut kaufen.
d0nar
21. August 2018
Er lässt sich einfach aufbauen, inkl abziehen der Schutzfolien dauerte der Aufbau rund 6h (inkl Pausen)
Bei dem Z-Endstophalter musste ich leider nacharbeiten, da die Langlöcher zum einstellen der Distanz zu kurz waren, sodass der Druckkopf 3-4mm über dem Druckbett schwebte.
Es wäre zudem von Vorteil wenn Sprengscheiben oder Zahnscheiben dabei gewesen wären, um die Halterung gegen verrutschen zu sichern.

Nach dem Aufbau, lies sich der Drucker sofort verwenden und der Kalibrierwürfel den ich als erstes gedruckt habe, war bereits ohne vorherige Einstellungen entsprechend den Abmessungen.

Das auch das drucken eines (aufwendigeren) Upgrades für den Druckobjektkühlers verlief einwandfrei.

Das größte Manko sehe ich darin, das für das verwendete Board keine Pin-Beschreibung vorhanden ist, somit wird ein Upgrade auf eine andere Firmware schnell etwas umständlich...

Falls jemand zufällig die passenden Pins kennt, so würde ich mich über einen Austausch freuen.
Ute
2. Mai 2018
Der LESHP P802M ist mit rund 180 Euro ein sehr günstiger 3D-Drucker Bausatz, dessen Stärke darin liegt, dass man ihn mit etwas Fleiß und Spucke aufmöblen kann, so dass er richtig gute Druckergebnisse liefert, wie man sie sonst nur von teureren 3D-Druckern kennt.
Er besitzt einen realtiv großen Bauraum und die typischen NEMA 17 Motoren. Vor allem hat er serienmäßig ein beheiztes Druckbett und ein hochwertiger Extruder, welcher ganz unterschiedliche Filamente drucken kann. Als Bauanleitung taugen am besten die Videotutorials auf auf der mitgelieferten TF Karte.
Vielleicht nicht der modernste oder vielseitigste 3D-Drucker-Bausatz auf dem Markt, aber es ist schon verblüffend, wie tief der Preis für ein Gerät gefallen ist, das gleichzeitig noch die wichtigen Kriterien für anständige Drucke erfüllt.
Der 3D Drucker hat sich vor allem als günstiger 3D-Drucker-Bausatz mit viel Potential einen Namen gemacht. Du wirst sicher bisschen tüfteln müssen, um das perfekte Druckergebnis zu erzielen. Die zahllosen 3D-druckbaren Erweiterungen und Modifikation helfen dir dabei, deine ersten Gehversuche im 3D Druck zu machen
robotiger
22. Mai 2018
Wie man mit solchen Teilen (siehe Foto) einen funktionsfähigen Drucker aufbauen soll?
Mitgelieferte Software: FTDI-Treiber und Repetier-Host (Freeware) - das war's. Und einige Manual-Videos. Alles in allem ca. 50MB auf einer 8GB- SD-Karte.
Und der Service? Steht schon in der Beschreibung ganz unten. Auf eine Antwortwarte ich immer noch!

Die anderen Teile entstammen einer Massenproduktion ohne qualitative Vor-/Nachteile auf Anhieb zu entdecken zu können.
Mal sehen was passiert, wenn das erste Mal Strom fliest. Rauchzeichen würden mich nicht wundern.

Ein Aufbau in wenigen Stunden/Tagen mit Kentnissen schwierig, ohne Ahnung unmöglich wenn die versprochen Genauigkeiten nur halbwegs erreicht werden sollen.


Zurück nach oben